Gozan

Zen-Mönch auf Bettelgang

Gozan bedeutet wörtlich übersetzt «fünf Berge» und bezeichnet ein Rangsystem für offiziell vom Bakufu unterstützte Zen-Tempel in Kyōto und Kamakura. Die Hōjō-Regenten des Kamakura-Bakufu übernahmen dieses System von dem Kaiserhof der südlichen Song-Dynastie und nahmen drei Tempel in Kyōto und zwei Tempel in Kamakura in das Gozan-System auf. Während der Kenmu-Restauration führte Go-Daigo-Tennō (1288-1339) die Kyōto Gozan-Tempel ein, mit dem Daitokuji und dem Nanzenji beide an erster Stelle, gefolgt von dem Kenninji und dem Tōfukuji. Nach dem Tod des Kaisers kam dann noch der Tenryūji als fünfter Tempel hinzu.

Im 14. Jahrhundert wurde die Rangfolge der Gozan-Tempel für Kyōto und Kamakura mehrmals geändert; erst 1386 erfolgte durch den Shōgun Ashikaga Yoshimitsu (1358-1408) die endgültige Festlegung. In Kyōto wurde der Nanzenji im Rang über die Gozan-Tempel erhoben, an erster Stelle stand jetzt der Tenryūji, gefolgt von dem Shōkokuji, Kenninji, Tōfukuji und Manjuji (einem Sub-Tempel des Tōfukuji). Alle diese Tempel gehören zur Rinzai-Schule des Zen-Buddhismus; von den insgesamt fünfzehn Linien der Rinzai-shū haben sieben Linien ihren Haupttempel in Kyōto: Kenninji, Tōfukuji, Nanzenji, Daitokuji, Myōshinji, Tenryūji und Shōkokuji. Wer sich für die Geschichte der Zen-Tempel Kyōtos interessiert, dem kann ich das Buch Zen and Kyoto von John Einarsen empfehlen.

In meiner persönlichen Rangliste steht der Kenninji über allen Kyōtoer Tempeln und Schreinen, wie ich bereits ausgeführt habe. Unter den Zen-Tempeln kommt für mich der Daitokuji an erster Stelle; für die Besichtigung der vier öffentlich zugänglichen Subtempel des Daitokuji sollte man einen ganzen Tag einplanen: Ryōgen-in und Kōtō-in vormittags und Zuihō-in und Daisen-in am Nachmittag. Am Nanzenji kann man gewinnbringend einen ganzen Tag verbringen, wenn man nicht nur die Abtresidenz und das Sanmon-Tor des Nanzenji, sondern auch seine drei Subtempel – Nanzen-in, Tenju-an und Konchi-in – besichtigt.

Schlagwörter: ,

Kommentieren


Name*

E-Mail (wird nicht angezeigt)*

Webseite

Ihr Kommentar*

Kommentieren

© Eva Maria Meyer 2008-2018     Designed by Pexeto     Powered by WordPress