Adressen finden

eine Straße in Kyōto am frühen Morgen

In Japan basieren Postanschriften nicht auf dem deutschen System von Straßennamen und Hausnummern, sondern auf Verwaltungseinheiten wie Stadtbezirk (-ku) und Stadtteil (-chō). Die japanischen Postadressen sind daher nur bedingt hilfreich, wenn es darum geht, einen bestimmten Ort ohne genaue Wegbeschreibung ausfindig zu machen.

In Kyōto wird neben dem offiziellen System der Postanschrift noch ein weiteres, auf Straßen-kreuzungen basierendes System verwendet. Mittels Zusätze wie higashi-iru (östlich), nishi-iru (westlich), -agaru (nördlich) und -sagaru (südlich) wird die Lage eines Ortes in Bezug auf die genannte Kreuzung angegeben.

Das unweit der Dōshisha Universität gelegene Ryōkan Nashinoki Inn hat die folgende Adresse:

〒602-0838 京都市 上京区 今出川通寺町西入 二筋目上る

Die Angabe «Imadegawa-dōri Teramachi Nishi-iru» weist darauf hin, daß das Ryōkan westlich der Straßenkreuzung Imadegawa-Teramachi liegt; und der Zusatz «Nisujime-agaru» macht deutlich, daß die zweite Straße nordwestlich der Kreuzung Imadegawa-Teramachi gemeint ist.

Schlagwörter:

Kommentieren


Name*

E-Mail (wird nicht angezeigt)*

Webseite

Ihr Kommentar*

Kommentieren

© Till Scheel und Eva Maria Meyer 2008-2015     Designed by Pexeto     Powered by WordPress