Gion Matsuri

Festzug beim Gion Matsuri

Das Gion Matsuri geht auf ein Ereignis im Jahr 869 zurück als die Stadt Kyōto von einer schweren Epidemie geplagt wurde. Um diese abzuwehren ließ der regierende Kaiser Gebete am Yasaka Jinja abhalten und in einer Prozession 66 Speere (welche die 66 Provinzen des Landes symbolisierten) durch die Stadt führen. Das Fest wurde nach 970 zu einem jährlichen Ereignis und nur während des Ōnin-Krieges (1467-1477) für einige Jahre unterbrochen.

Der Charakter des heutigen Gion Matsuri bildete sich in der Azuchi-Momoyama-Zeit (1568-1600) und der daran anschließenden Edo-Zeit (1600-1868) heraus als die Kimono Händler im Kyōtoer Stadtteil Muromachi zu Wohlstand gelangten und sich gegenseitig durch noch größere und noch aufwendigere Festwagen zu überbieten suchten. Antike Tapisserien aus China, Persien und Flandern; farbenprächtige Nishijin-Brokatstoffe und detailreiche goldene Beschläge prägen den exotischen Gesamteindruck der Festwagen des Gion Matsuri.

Dargestellt werden Szenen aus dem Bereich der japanischen und chinesischen Mythen – der in Form eines Schiffes gebaute Fune-boko erinnert an die für das 3. Jh. n. Chr. überlieferte Kriegsfahrt der Kaiserin Jingū Kōgō nach Korea – und bekannte historische Themen wie das legendäre Aufeinandertreffen von Benkei und Minamoto no Yoshitsune auf der Gojō-Brücke in einem der ältesten Wagen des Zuges, dem Hashibenkei-yama.

Der Festzug beginnt am 17. Juli um 9:00 Uhr, wenn der die Gottheit verkörpernde Knabe (chigo) auf dem Naginata-boko mit einem Schwert das geweihte Strohseil (shimenawa) durchtrennt. Die Wagen bewegen sich dann über Shijō-dōri, Kawaramachi-dōri und Oike-dōri zurück zur Shinmachi-dōri. An den Straßenkreuzungen läßt sich das berühmte tsujimawashi beobachten, das Drehen der festen Räder an den großen Wagen, welches beim Einbiegen in die schmale Shinmachi-dōri ganz besonders schwierig ist.

Schlagwörter: ,

Kommentieren


Name*

E-Mail (wird nicht angezeigt)*

Webseite

Ihr Kommentar*

Kommentieren

© Eva Maria Meyer 2008-2018     Designed by Pexeto     Powered by WordPress